Zurück zu Gesamtergebnishaushalt
Sportförderung / Teilhaushalt 42

Sport ist für viele Chemnitzerinnen und Chemnitzer ein wichtiger Ausgleich zur sonstigen Tätigkeit. Die Sportförderung wird auch im Haushaltsplan abgebildet (in Mio. Euro).

Sportstätten und Sporteinrichtungen
6,1
Allgemeine Förderung und Verwaltung der Angelegenheiten des Sports
5,5
Hallenbäder
4,5
Freibäder
1,8
Beteiligung an Sport- und Freizeitunternehmen
1,2

Das Sportamt der Stadt Chemnitz kümmert sich um die Betreibung, Bewirtschaftung und bauliche Unterhaltung der kommunalen Sportstätten und Bäder. 20 Sportstätten und acht Bäder werden für Freizeit- Vereins- und Schulsport genutzt. Es stehen für die Bewirtschaftung rund 3,2 Mio. Euro zur Verfügung. Davon sind die Kosten für Fernwärme/Gas, Strom, Wasser/Abwasser, Niederschlagswasser, Reinigungsleistungen, Winterdienstleistungen, Grundsteuer, Sicherheitsdienste und Pflege der Grünanlagen in den Freibädern zu decken.

Für die bauliche Unterhaltung der 28 Objekte stehen rund 1,22 Mio. Euro zur Verfügung. Davon müssen sämtliche Reparaturen an Gebäuden und technischen Anlagen, deren jährlichen Wartungen sowie Sanierungsmaßnahmen der Bausubstanz zur Aufrechterhaltung des gebrauchsfähigen Zustandes finanziert werden. Schwerpunkte dabei bilden im Jahr 2013 die Sanierung von eingebrochenen Fußböden in der Sporthalle am Schloßteich, Brandschutzmaßnahmen in der Turnhalle Adelsberg und der Austausch der ELA-Anlage im Stadtbad.

Das Budget der direkten Sportförderung umfasst 2013 rund 1,9 Mio. Euro und bleibt gegenüber 2012 nahezu stabil. Im Jahr 2012 wurden 242 Zuwendungsbescheide erlassen, davon 204 institutionelle Förderungen mit einem Gesamtwert von rund 1,6 Mio. Euro und 38 Projektförderungen mit einem Gesamtwert von rund 0,2 Mio. Euro. Grundlage bildet die Sportförderrichtlinie der Stadt Chemnitz.

 

< Zurück zu Gesamtergebnishaushalt Weiter zu Natur- und Landschaftspflege >

Die Meinungsfunktion ist geschlossen.