Zurück zu Gesamtergebnishaushalt
Gesundheitsdienste / Teilhaushalt 41

Gesundheitspflege
5,8 Mio. Euro
Beteiligung an Krankenhäusern
0,06 Mio. Euro

Neben Krankenhäusern und Ärzten ist das Gesundheitsamt der Stadt Chemnitz Ansprechpartner bei Fragen rund um die Gesundheit. Im Wesentlichen werden überwachende, vorsorgende und fürsorgende Aufgaben umgesetzt wie beispielsweise Schwangerenkonfliktberatung, Beratung zu sexuell übertragbaren Erkrankungen, Beratung Körperbehinderter und geistig Behinderter sowie deren Angehörige, Suchtberatung, Impf- und Reisemedizinberatung, Tuberkulosefürsorge und Gutachtertätigkeit. Es werden Hygienestandards kontrolliert, Schutzimpfungen durchgeführt und Anforderungen des Gesundheits- und Verbraucherschutzes geprüft.

Die Förderung für freie Träger, Selbsthilfegruppen und Initiativen, beträgt jährlich circa 900.000 Euro. Sie beraten und betreuen zum Beispiel Suchtkranke, psychisch Kranken und führen verschiedene gesundheitliche Projekte durch. Für Leistungen, die durch Dritte erbracht werden, fallen jährlich Kosten in Höhe von circa 220.000 Euro an. Zum Beispiel werden von diesen Wasserproben untersucht und sonstigen amtsärztlichen Begutachtungen vorgenommen. Weitere Kosten fallen im Rahmen der Röntgenuntersuchung von Asylbewerbern an.

 

 

< Zurück zu Gesamtergebnishaushalt Weiter zu Bau- und Grundstücksordnung >

Die Meinungsfunktion ist geschlossen.