Zurück zu Gesamtergebnishaushalt
Steuern und ähnliche Abgaben

Steuern sind Geldleistungen, die aufgrund von gesetzlichen Vorgaben erhoben werden. Sie sind eine wichtige Ertragsquelle für Kommunen. Steuern werden zum Beispiel erhoben auf Gewerbetätigkeit, Besitz von Flächen und Land oder der Haltung von Hunden.

Insgesamt plant die Stadt Chemnitz für 2013 Steuereinnahmen in Höhe von 221,8 Millionen Euro. Diese setzen sich wie folgt zusammen (Angaben in Mio. Euro):

Gewerbesteuer
100,5
Gemeindeanteil Einkommensteuer
48,0
Grundsteuer B – Bauland
36,6
Ähnliche Abgaben
19,2
Gemeindeanteil Umsatzsteuer
15,5
Vergnügungsteuer
1,0
Hundesteuer
0,8
Grundsteuer A – land- und fortwirtschaftliche Flächen
0,16
Zweitwohnungssteuer
0,1
Entwicklung der Steuereinnahmen insgesamt von 2006 bis 2016:
Steuereinnahmen gesamt 2006 bis 2016

Einen besonders großen Anteil an diesen Steuererträgen macht die Gewerbesteuer aus. Erstmals plant die Stadt Chemnitz im Jahr 2013 mit über 100 Millionen Euro. Die bisherige positive Entwicklung des produzierenden Gewerbes und der starken mittelständigen Wirtschaft lassen auf Erträge dieser Größenordnung hoffen. Als wirtschaftsstarke Region hat sich Chemnitz schon bundesweit einen Namen gemacht.

Entwicklung der Gewerbesteuereinnahmen von 2006 bis 2016:

Gewerbesteuereinnahmen 2006 bis 2016

An zweiter Stelle rangiert der Gemeindeanteil an der Einkommensteuer, der sich ebenfalls laut Steuerschätzung positiv entwickeln wird.

Einkommenssteuer 2006 bis 2016

< Zurück zu Gesamtergebnishaushalt Weiter zu Gebühren >

Die Meinungsfunktion ist geschlossen.