<< zurück zur Übersicht
zur Sparte Musik
3. Chemnitzer Orgelspaziergang 2014

Alle zwei Jahre haben die Chemnitzerinnen und Chemnitzer sowie Gäste der Stadt die Gelegenheit mehrere bedeutende Instrumente der Chemnitzer Orgellandschaft – zum Teil in den letzten Jahren neu erbaut oder restauriert – an einem Abend auf zwei Routen zu erleben.

(Foto: Evangelisch-Lutherischer Kirchbezirk Chemnitz)

Namhafte Organisten aus Deutschland ließen unter dem Motto „Thema mit Variationen“ die Königinnen der Instrumente erklingen.

Route 1:

  • Matthias Mück / Magdeburg
  • Stefan Nusser / Dessau
  • Samuel Kummer / Dresden
  • Volker Jaekel und Elke Schneider / Berlin

Route 2:

  • Kilian Nauhaus / Berlin
  • Lucas Pohle / Crostau
  • Martin Strohäcker / Dresden
  • Volker Jaekel und Elke Schneider / Berlin
Veranstalter: Ev.-Luth. Superintendentur Chemnitz / Chemnitzer Kirchen
Sparte: Musik
Wertkategorie Förderung: 1
Institutionelle Förderung oder Projektförderung: Projektförderung
Zeitraum: 27.09.2014
Webseite: www.chemnitzer-orgelspaziergang.de
Wirkungsadresse(n): Ev.-Luth. Superintendentur Chemnitz / Chemnitzer Kirchen
Theaterstraße 25
09111 Chemnitz
Lutherkirche Chemnitz
Zschopauer Straße 151
09126 Chemnitz
Lutherkirche Chemnitz-Schönau
Zwickauer Straße 255
09116 Chemnitz
Kreuzkirche Chemnitz
Henriettenstraße 36
09112 Chemnitz
Schloßkirche Chemnitz
Schloßberg
091113 Chemnitz
St. Andreaskirche Chemnitz-Gablenz
Pfarrstraße 2
09126 Chemnitz
St. Petrikirche Chemnitz
Theaterplatz
09111 Chemnitz
Tinitatiskirche Chemnitz-Hilbersdorf
Frankenberger Straße 132
09131 Chemnitz

Die Kulturmaßnahme finden Sie hier:

Stimmen Sie über diese Kulturmaßnahme ab:

Die Abstimmung ist beendet!
Abstimmungsergebnis:
Ist Ihnen das Angebot bekannt?

Die Abstimmung ist beendet!
Abstimmungsergebnis:
Haben Sie das Angebot bereits genutzt?

Die Abstimmung ist beendet!
Abstimmungsergebnis:
Wie finden Sie die Eintrittspreisgestaltung?

Hier geht es zum allgemeinen Fragenteil.

2 Meinungen zu 3. Chemnitzer Orgelspaziergang 2014

  1. vbeger sagt:

    Das in Chemnitz vorhandene Potenzial an Orgeln in sehr gutem Zustand sollte unbeding weiterhin in dieser Weise genutzt werden.

  2. Stefanr sagt:

    Die Orgellandschaft in und um Chemnitz herum ist einzigartig, insbesondere, was Orgeln des ausgehenden 19. Jahrhunderts betrifft. Orgelmusik gehört – unabhängig davon, ob sie als sakrale Musik oder im weltlichen Bereich erklingt – zur Kulturlandschaft Chemnitzs. Daher plädiere ich für eine weiterhin starke Unterstützung diesbezüglicher Aktivitäten, insbesondere aber nicht nur der Orgelspaziergänge.