<< zurück zur Übersicht
zur Sparte Heimatpflege
Chemnitzer Friedenstag und Friedenspreis 2014

Der Bürgerverein FUER CHEMNITZ e. V. befasst sich mit Themen und Projekten, die in der Chemnitzer Öffentlichkeit eine außergewöhnliche Bedeutung haben. Dazu gehört seit 12 Jahren die Organisation und Durchführung des Chemnitzer Friedenstages am 5. März, dem Jahrestag der Bombardierung von Chemnitz 1945.

(Bild: Arbeitsgruppe Chemnitzer Friedenstag)

Chemnitzer Friedenstag und Friedenspreis 2014:

  • Aufstellung des Friedenskreuzes auf dem Neumarkt verbunden mit künstlerischen Aktionen Chemnitzer Schüler zum Thema Krieg und Frieden, Kundgebung
  • Festveranstaltung mit Verleihung des Friedenspreises an Projekte oder Personen, die sich für Toleranz, Demokratie und gewaltfreies Miteinander einsetzen
Veranstalter: Bürgerverein FUER CHEMNITZ e. V.
Sparte: Heimatpflege
Wertkategorie Förderung: 1
Institutionelle Förderung oder Projektförderung: Projektförderung
Zeitraum: 05.03.2014
Webseite: www.chemnitzer-friedenstag.org
Wirkungsadresse(n): Markt
09111 Chemnitz

Die Kulturmaßnahme finden Sie hier:

Stimmen Sie über diese Kulturmaßnahme ab:

Die Abstimmung ist beendet!
Abstimmungsergebnis:
Ist Ihnen das Angebot bekannt?

Die Abstimmung ist beendet!
Abstimmungsergebnis:
Haben Sie das Angebot bereits genutzt?

Hier geht es zum allgemeinen Fragenteil.

5 Meinungen zu Chemnitzer Friedenstag und Friedenspreis 2014

  1. sonnendrachen sagt:

    Chemnitzer Friedenstag – na klar, den sollte jeder Chemnitzer kennen. Auch wenn man das Inferno am 5. März 1945 (was ja der größte von vielen Bombenangriffen auf Chemnitz war) nicht am eigenen Leib miterlebt hat, sollte sich aktiv daran beteiligen, damit wir und auch unsere nachfolgenden Generationen in Frieden leben können und keinen solchen 5. März wie 1945 erleben müssen.
    Die Organisation des Chemnitzer Friedenstages sollte weiterhin gefördert werden.

  2. sw sagt:

    Ich wünsche mir von Jahr zu Jahr, dass Viele Viele mehr an diesem Tag an den Veranstaltungen, Kundgebungen… teilnehmen. Ein guter Weg ist für mich die Einbindung von Schulen, ebenso wie das Engagement lokaler Musiker, um auch unsere Jugend zu aktivieren, zu involvieren und zu sensibilisieren…

  3. Regi sagt:

    “Wer keine Vergangenheit hat, hat keine Zukunft” – für mich ist der Friedenstag deshalb sehr wichtig. Gerade deshalb, weil seine Programmgestaltung über das Erinnern hinausgeht und das Heute, die “Baustellen” in unserer Stadt, in Deutschland und in der Welt im Blick hat. Versöhnung und Menschenfreundlichkeit und Engagement gegen Vorurteile und Hetze – wenn wir uns darum nicht immer wieder bemühen, wird es wieder zu Zuständen kommen können, die damals dem Naziterror Raum gaben.
    Die Organisation dieses Tages soll unbedingt von der Stadt gefördert werden – logistisch, technisch, personell und finanziell.

  4. LayLe sagt:

    kpotküqktvkbn