<< zurück zur Übersicht
zur Sparte Film/Medien
Filmprojekt “Die Verkieselung des Menschen”

Die Chemnitzer Filmwerkstatt unterstützt sowohl junge als auch etablierte Filmemacher in Chemnitz bei der Umsetzung ihrer nicht kommerziellen Film- und Videoproduktionen durch kostenlose Beratung und Bereitstellung von Aufnahme- und Schnitttechnik. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der künstlerischen Ausdrucksweise und dem Bezug zu Chemnitz, d. h. entweder sind 30% des Teams Chemnitzer oder der Film wird in Chemnitz gedreht.

(Foto: Chemnitzer Filmwerkstatt e. V.)

Der Verein verfügt über eine Verleihstruktur für die entstandenen Video- und Filmproduktionen und koordiniert deren Teilnahme an nationalen und internationalen Festivals. Mehrere Eigenproduktionen der Chemnitzer Filmwerkstatt e. V., die auf nationalen und internationalen Festivals präsentiert wurden, erhielten Auszeichnungen und Preise.

Gefördertes Filmprojekt 2014:

„Die Verkieselung des Menschen“

Kurzfilm von Michael Chlebusch über die emotionale Versteinerung von Menschen.

Veranstalter: Chemnitzer Filmwerkstatt e. V.
Sparte: Film/Medien
Wertkategorie Förderung: 2
Institutionelle Förderung oder Projektförderung: Projektförderung
Zeitraum: Mai-Dezember 2014
Webseite: www.filmwerkstatt.de
Wirkungsadresse(n): Zwickauer Straße 425
09117 Chemnitz

Die Kulturmaßnahme finden Sie hier:

Stimmen Sie über diese Kulturmaßnahme ab:

Die Abstimmung ist beendet!
Abstimmungsergebnis:
Ist Ihnen das Angebot bekannt?

Die Abstimmung ist beendet!
Abstimmungsergebnis:
Haben Sie das Angebot bereits genutzt?

Hier geht es zum allgemeinen Fragenteil.

Eine Meinung zu Filmprojekt “Die Verkieselung des Menschen”

  1. umschlagplaetze sagt:

    So ein tolles Projekt! Als Filmemacher möchte ich mich an dieser Stelle beim Kulturbüro, bei der Stadt Chemnitz und natürlich den Bürgern dieser Stadt bedanken, ohne deren Mittel dieser Film in dieser Form nicht hätte umgesetzt werden können. Die Premiere der “Verkieselung des Menschen” findet am 28. Februar im Rahmen der Kurzfilmnacht im Clubkino Siegmar statt. Ich hoffe, auf einen erfolgreichen Film und die Möglichkeit noch viele weitere in und über diese Stadt drehen zu können.

    Viele Grüße,
    Michael Chlebusch