Schulen
Grundschule Einsiedel

Maßnahmen: 2. Rettungsweg, Fassade im Wert von 1.450.000 €
Priorität der Verwaltung: 1

Kurzbeschreibung der Schule
In der Grundschule Einsiedel gibt es Angebote der individuellen Förderung, so werden leistungsstarke Schüler durch Differenzierung im Unterricht und spezielle- Mathekurse gefördert. Im Rahmen eines Ganztagsangebotes werden verschiedene Kurse der muttersprachlichen, künstlerischen und sportlichen Förderung angeboten. Eine Besonderheit ist die Integration von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Die Förderung von Lese-Rechtschreib-Schwäche Schülern erfolgt in Lerngruppen, eine ausgebildete Logopädin arbeitet speziell mit diesen Kindern.

Schülerzahl 2011/2012: 131

Anschrift:
Harthauer Weg 5
09123 Chemnitz
Stadtteil Einsiedel

23 Meinungen zu Grundschule Einsiedel

  1. Baumeister59 sagt:

    Stimme aus Prinzip für die 2. Priorität, da es keinen Sinn ergibt für die erste Priorität zu stimmen, diese Maßnahmen werden sonst auch so realisiert, oder?

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +3 (von 3 Stimmen)
    • moderation sagt:

      Die benannten Prioritäten entsprechen dem Vorschlag der Verwaltung. Die Entscheidung, welche Maßnahmen zur Förderung beantragt werden trifft der Stadtrat in seiner Sitzung am 19. September 2012.

      VN:R_N [1.9.7_1111]
      Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
    • Dav sagt:

      Die Einsiedler Schule ist mit Abstand so das vernachlässigste Gebäude für Kinder was man sich vorstellen kann. Das Foto mag anderes heucheln, aber jeder der seinen unwissenden Besuch zum Schulanfang näher an dieses Haus heranführen mußte, der wird sich geschämt haben und in Erklärungsnot geraten sein. Schlimm genug, dass die doppelverglasten Fenster nicht dicht sind, sollte doch wenigstend der Anfang mit einer Fasadenerneuerung gemacht werden in der Hoffnung, das so manches Fenster zu Bruch geht und gewechselt werden muß!!

      VN:R_N [1.9.7_1111]
      Bewertung: +1 (von 1 Stimme)
    • nico sickel sagt:

      Es wäre äusserst notwendig, die baulichen Mängel am Schulgebäude, speziell an besagter Fassade zu beheben. Immerhin prägt die Schule das Ortsbild unseres Dorfes / Stadtteils erheblich und ist ansich doch ein sehr schönes Gebäude. Um dies zu erhalten sind entsprechende Investitionen bitter nötig. Wobei andere Gebäude, die hier zur Debatte stehen, bei weiten nicht solche Baumängel aufweisen.
      Der Standort darf nicht gefährdet werden! Man kann und sollte von Grundschülern nicht erwarten, dass sie erst um in die Schule zu gelengen stundenlang mit dem Bus fahren, dass ist unzumutbar, da ist die Lust und Freude am lernen schon hinüber, bevor der Unterricht begonnen hat.
      In eigener Sache: Die Schulgelder sind im Gegensatz zur Finzierung eines Stadions für eine drittklassige Fußballmannschaft, die sowieso nie aufsteigen wird, eine vernünftige Anlage in unser aller Zukunft. Bildung ist Zukunft und dass fängt nun mal beim Umfeld an.

      VN:R_N [1.9.7_1111]
      Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
  2. 0371m sagt:

    Also das sich mal hier keiner wundert, wie das Voting hier zustanden kommt!

    In Rabenstein hatte jeder Bürger einen schönen bunten Flyer, mit dem Aufruf zum Voting für das “Schulobjekt Rabenstein” im Briefkasten!

    Es gewinnt also bei dieser Abstimmung der, der die beste und meiste Werbung verteilt und dafür das nötige Kleingeld hat!!!

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +1 (von 7 Stimmen)
    • KNE sagt:

      Hallo 0371m

      Ich finde “ALLE” in diesem Bürgerforum abgegebenen Meinungen
      stammen von mündigen Bürgern und zeigen was die Einwohner von
      Chemnitz bewegt.
      Die Rabensteiner Fleyer bitten nur Ihre Einwohner die ” EIGENE MEINUNG”
      kund zu tun.
      Der Entwurf, die Herstellung und die Verteilung dieser Fleyer erfolgte ehrenamtlich
      und kostenlos ( 0,00 €).

      P.S.

      Weitere Informationen unter findet man

      http://www.grundschule-rabenstein.de/

      VN:R_N [1.9.7_1111]
      Bewertung: +2 (von 4 Stimmen)
    • AS sagt:

      Hallo 0371m,

      wegen solchen Texten und Meinungen ärgert man sich direkt das man vorab seine Stimme, auch wenn man nicht aus Einsiedel ist (man hat nämlich 5), mit dafür gibt. Peinlich. Was ist an Werbung so schlecht, das Thema war in der Zeitung und im Radio was macht da der Flyer. Was haben meine Lehrer imm früher zu unsg esagt: Ihr springt doch auch nicht aus dem Fenster bloß weil ein anderer das sagt.

      VN:R_N [1.9.7_1111]
      Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
  3. Weiss sagt:

    Da ich in Einsiedel wohne, stimme ich natürlich für die Einsiedler Grundschule. Die Fassade auf der Rückseite sieht “saumäßig” aus. Man vermutet nicht, das dort überhaupt noch Unterricht sein kann.
    Allen Schulanfängern einen guten Start !

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +2 (von 2 Stimmen)
  4. GSE sagt:

    In Anbetracht der geringen Schuldichte und der echt schlechten Fassade, wird es wirklich Zeit, in Einsiedel was zu tun. Geradezu fatal wäre es, die bisherigen Sanierungsmaßnahmen im Innenbereich ohne eine komplette Außensanierung wieder verkommen zu lassen.
    Allein schon ihre altehrwürdige Erscheinung über dem Zwönitztal ist ein Blickfang, der durch eine kaputte Fassade enorm an Glanz verliert.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +4 (von 4 Stimmen)
  5. eins_iedel sagt:

    Mag die Schule auf dem Foto noch ganz manierlich aussehen, so ist es bei näherer Betrachtung nicht an dem. Die Rückseite sieht echt schlimm aus, aber das war zu meiner Schulzeit ( in den 80er Jahren) auch schon fast so. (Das sind in Summe ~ 40 Jahre Reparaturrückstau allein an der Rückseite) Gerade nach außen hin ist die Einsiedler Schule ein altes ortstypisches Wahrzeichen und daher sollte das Geld auch zum Erhalt der Schule in Einsiedel investiert werden. Es ist ja auch schon Geld und viel Elternarbeit in die Klassenräume investiert worden, die Turnhalle wurde saniert, sollte dies alles für umsonst gewesen sein? Sind doch gerade in den letzten Jahren wieder viele junge Familien mit Kindern, auch der Schule wegen, in Einsiedel geblieben, oder hier sesshaft geworden.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +2 (von 2 Stimmen)
  6. FritzFux sagt:

    Abgesehen davon, daß meine Kinder hier zur Schule gegangen sind und den erbarmungswürdigen Zustand ihrer Schule jeden Tag ertragen mußten, finde ich es wichtig, daß in Einsiedel ein solches Schmuckstück wie die Grundschule erhalten bleibt, und das funktioniert nur mit sanierter Fassade.
    Mit der Kirche nebenan war der Blick von unten immer ein Aushängeschild für die Perle vom Zwönitztal.
    Darauf kann man doch stolz sein, oder – ?

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +4 (von 4 Stimmen)
  7. marion sagt:

    Ich bin der Meinung man sollte nicht nur Halbheiten machen,Turnhalle und Klassenzimmer wurden saniert,und nun soll Schluß sein?Es kann nicht sein dass irgendwann durch fehlende
    Sanierungsmaßnahmen an der Außenfassade die Schule geschlossen werden muß,gerade in so einem schönen traditionellen Ort. Desweiteren ist es unabdingbar einen zweiten Rettungsweg zu schaffen,denn es wäre nicht auszudenken wenn der Ernstfall eintritt und irgend jemand zu Schaden kommt.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +1 (von 1 Stimme)
  8. Siggi85 sagt:

    Es wird ganz einfach Zeit, dass die Stadt Chemnitz etwas für die eingemeindeten Stadtteile tut. Schließlich zieht die Stadt auch ihre finanziellen Vorteile aus dem sogenannten Speckgürtel, in dem sie das dort höhere Grundsteueraufkommen kassiert. Dass es an der Schule in Einsiedel dringenden Bedarf gibt, ist für jeden Interessierten ersichtlich. Wenn es um den zweiten Rettungsweg geht, dann hört das “wann” und “ob” erst recht auf. Wer übernimmt die Veranwortung im Ernstfall???
    Vielleicht sollte man in der Verwaltung und im Rat darüber auch einmal nachdenken was wichtiger ist. Geld für ein Stadion auszugeben oder die Bildung der Kinder abzusichern.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
  9. Schirrmeister sagt:

    Die Grundschule Einsiedel ist in einem sehr schlechten baulichen Zustand. Wenn nichts getan wird, ist der Schulstandort akut gefährdet. Einsiedel hat bereits die Mittelschule verloren. Das Ortsbild wird von dem grundsätzlich sehr schönen Gebäude dominant geprägt.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
  10. chfr sagt:

    Ich hoffe nur, dass die Stadt sich nicht durch die Anzahl der Stimmen beeinflussen lässt. Wenn man sich den riesigen Vorsprung von Rabenstein und den derzeitigen Platz von Einsiedel anschaut, kann einem Angst werden. Dieses Portal hier ist zwar ein guter Ansatz – aber wer bekommt mit, wenn ich mich zigfach registriere und eine Schule hochtreibe? Auch die Speicherung der IP hilft nicht viel. Also liebe Stadträte, lest lieber die Argumente der Eltern und nicht die Anzahl der Stimmen!
    Meine Kinder sind zwar schon raus aus der Grundschule, aber der Bau war/ist schon erschreckend. Einiges ist ja in den letzten Jahren schon gemacht worden, aber es darf jetzt nicht aufhören!

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
  11. callenberg sagt:

    Die Sanierung der Grundschule Einsiedel ist dringend notwendig!!! Die Sanierung der Toilettenanlagen war immerhin ein Anfang, aber leider fehlt es noch an so einigen Stellen (2 Rettungsweg, Fenster, …)

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
  12. JP1971 sagt:

    Zu so einem großen und in sich geschlossenen Stadtteil wie Einsiedel ist eine intakte Grundschule erforderlich und die hier aufgezeigten Renovierungs- und Sicherheitsbedürfnisse einfach ein “Muss”. Mann kann nur hoffen, dass nicht der, der am lautesten schreit, auch den Zuschlag bekommt.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +1 (von 1 Stimme)
  13. mamamar sagt:

    Das Raumklima in den Klassenzimmern des Altbaus ist bei jedem Elternabendbesuch unerträglich und es stellt sich unweigerlich die Frage, wie die eigenen Kinder unter diesen Bedingungen den Kopf frei haben können… Die Erneuerung und Dämmung der Fassade sowie der Fenster ist m.E. der wichtigste Investitionspunkt in der Einsiedler Grundschule.
    Schulklassen werden hier immer wieder voll, dafür sorgt die Attraktivität der Zwönitzperle Einsiedel inkl. seines Anrainerdörchens Berbisdorf von ganz allein. Es lohnt sich also die guten pädagogischen Voraussetzungen der Schule mit noch besseren räumlichen Lernbedingungen zu ergänzen.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
  14. bonsai sagt:

    Ich arbeite am anderen Ende der Stadt und so wie es aussieht, ist zu befürchten, dass mein jüngstes Kind dann auch dort irgendwo eingeschult werden muss.Es ist schon unbegreiflich, dass in der Innenstadt Unsummen verbaut werden und in den eingemeindeten Gebieten nicht mal die Kanalisation zu für alle Anwohner gleichfairen Bedingungen gebaut werden kann. Ich frag mich, wer denn das neue Fußballstadion in zukunft besuchen wird, wenn die Stadt Familien und Paare mit Kinderwunsch immer mehr vergrault. Es muss endlich spürbar und sichtbar werden, dass die Bildung der Stadt wichtig ist! Neue Prioritäten und Beschlüsse, die den Pädagoginnen der Einsiedler Grundschule einen würdigen Rahmen für ihre Arbeit geben sind notwendig und dass nicht nur in Einsiedel!

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +1 (von 1 Stimme)
  15. sylvia sagt:

    Das Umfeld prägt nunmal den Menschen. Und wenn die Stadt Chemnitz schon die Jüngsten derart vernachlässigt steht es schlecht um die Zukunft der Stadt. Die Abstimmung halte ich insgesamt für ungeeignet, aber vielleicht wollen sich die Stadträte so ein Bild verschaffen, welche Schulen wenig Stimmen bekommen und als erstes abgestoßen werden können. Denn gespart werden muss, der neue Millionenkredit für ´s Stadion muss ja auch irgendwie finanziert werden.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +1 (von 1 Stimme)
  16. Marco Kahle sagt:

    Einsiedel ist ein infrastrukturell noch relativ in sich geschlossener und damit auch intakter Stadtteil, in dem alle wichtigen Geschäfte und Einrichtungen sowie Vereine noch vorhanden sind . Das und die attraktive, ruhige Stadt-Randlage mit ländlichem Charakter und sehr guter Anbindung machen Einsiedel
    gerade auch bei jungen Familien beliebt.
    Das zeigt auch die Anzahl der abgewiesenen Schulanfänger an der GS EInsiedel, die dieses Jahr zweistellig gewesen sein soll – zwei starke 1. Klassen wären also ohne Probleme möglich gewesen (wenn es die Zahl der Lehrer hergegeben hätte).
    Für mich sind das zwei sehr gute Gründe, in den Grundschulstandort Einsiedel zu investieren und das Gebäude wieder sicher und anprechend freundlich zu gestalten.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
  17. manne sagt:

    An der Einsiedler Grundschule muss wirklich dringend etwas getan werden. Es sind nicht nur die Fenster und Türen erneuerungsbedürftig, nein auch das gesammte Schulgebäude innen ist dringend zu sanieren.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
  18. andi0103 sagt:

    Fenster und Türen sollten dringends gemacht werden

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)