Schulen
Valentina-Tereschkowa-Grundschule

Maßnahmen: Dach, Fassade, 2. Rettungsweg im Wert von 2.600.000 €
Priorität der Verwaltung: 1

Valentina-Tereschkowa-GrundschuleKurzbeschreibung der Schule
Schulprogramm: Entdeckungsreise LERNEN – mein Weg zum Ziel. Die Schüler lernen Selbstständigkeit, zu planen, zu gestalten, Verantwortung zu übernehmen, zu kooperieren und Probleme zu lösen. Dabei stehen die Herausbildung und Entwicklung der Kompetenzen im Mittelpunkt. Der Unterricht wird differenziert. Genutzt werden dabei soziale Lernformen, entdeckendes, themenzentriertes Lernen, projektorientiertes und freies Arbeiten. Individualität fördern und optimal entwickeln durch die Stärkung der Vorzüge und dem Abbau von Schwächen unserer Schüler zu einer Erhöhung des Selbstwertgefühls. Der Lehrer übernimmt dabei die Rolle als Organisator, Berater und Moderator.

Schülerzahl 2011/2012: 149

Anschrift:
Haydnstraße 21
09119 Chemnitz
Stadtteil Kapellenberg

12 Meinungen zu Valentina-Tereschkowa-Grundschule

  1. Cajar sagt:

    Schön, dass die Sanierung der Schule fortgesetzt werden soll. Bechtet sollten Dabei aber auch die Ventile der Heizungen. Eine Regelung der Raumtemperatur ist oft nur noch durch Öffnen von Fenstern möglich, da die Vetile oft nicht mehr verstellbar sind.
    Im Seitenflügel (Hortbereich) sind die Fenster undicht – es regnet rein. Die Tür zum Hof entspricht keinerlei Wärmeschutzbestimmungen.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +12 (von 12 Stimmen)
  2. beach76 sagt:

    Ich habe diese Schule vor 20 Jahren erfolgreich verlassen dürfen. Die Farbe an der Fassade und die meisten Fenster sind mindestens genau so alt. Es wird höchste Zeit, daß an dieser Schule weiter saniert wird.
    Leider ist das aber in den meisten Schulen in Chemnitz so.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +6 (von 6 Stimmen)
  3. Piktrud sagt:

    Die Schule feiert dieses Jahr sein 50jähriges Bestehen und so alt sind die Fenster, der Innenputz, der Schulhof usw.
    Die Heizung lässt sich gar nicht regeln. Wenn man sie abdreht bei warmen Temperaturen, dann tropft sie stark.
    Jeden Tag gibt es Schürfwunden von Stürzen auf dem kaputten Teerbelag des Schulhofes. Die Regenrinnen sind kaputt, ins Dach regnet es rein.
    Die Stromleitungen sind stark veraltet. Viele Steckdosen funktionieren nicht mehr. Im Werkraum gibt es nur wenige Steckdosen, sodass kein Elektrounterricht möglich ist.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +11 (von 11 Stimmen)
    • moderation sagt:

      Der Sanierungsbedarf an dieser oder an anderen Einrichtungen ist bekannt. Die Stadtverwaltung strebt an bei einer Förderung die dringendsten Maßnahmen zu realisieren. Gegenwärtig besteht aber auch an anderen Objekten dringenderer Handlungsbedarf. Leider lassen sich bei einem feststehenden Finanzierungsrahmen nicht alle notwendigen Maßnahmen und jeder Bedarf integrieren.
      Deshalb können trotz Sonderförderprogramm und zusätzliche Mittel noch nicht alle Maßnahmen in Angriff genommen werden.

      VN:R_N [1.9.7_1111]
      Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
    • cobra21 sagt:

      Es ist nur eine Frage der Zeit, dass aus den maroden Fenstern ( aller Fensterkitt ist in Laufe der Zeit verloren gegangen ) eine Scheibe sich löst. Hoffentlich ist kein Schüler dann im Umfeld zu finden!

      VN:R_N [1.9.7_1111]
      Bewertung: +4 (von 4 Stimmen)
  4. isar sagt:

    Es ist traurig ,das Kinder in heutiger Zeit immer noch in so unsanierten Schulen lernen sollen,denn zum lernen gehört auch wohlfühlen. Es wird höchste Zeit das Hier etwas getan wird.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +4 (von 4 Stimmen)
  5. KDB sagt:

    An der Tereschkowa-GS herrscht noch immer erheblicher Instandhaltungsrückstau. Dach, hintere und seitliche Fassade sowie Eingangsbereich sind dringend sanierungsbedürftig. Bei der Auswahl der zu sanierenden Schulen sollte beachtet werden, dass im familenfreundlich sanierten Umfeld viele junge
    Familien leben mit Kindern, die eine Grundschule in Wohnnähe wünschen.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +3 (von 3 Stimmen)
  6. Jennifer sagt:

    Ich finde, dass die Raumtemperaturen sehr hoch sind.
    Es müßte doch durch die Regelung der Ventile zu machen sein!
    Aber meistens kann es nur durch Öffnung der Fenster passieren.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
  7. Kienapfel sagt:

    Durch das Dach kann man den Himmel sehen – es bedarf einer dringenden Sanierung. Die hintere Fassade ist dringend sanierungsbedürftig (einschließlich Fenster, Türen – die Hoftür steht bestimmt bald unter Denkmalsschutz). Die Raumtemperatur ist nur durch Öffnen der Fenster zu regulieren. Der Brandschutz ist nicht richtig gewährleistet (Fluchtwege!!!)
    Der Schulhof sieht noch wie vor 30 Jahren aus (kenne ich noch aus meiner Schulzeit) – kein schönes Umfeld für unsere Kinder!!!

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +1 (von 1 Stimme)
  8. Kreische sagt:

    Vorne Hui und hinten Pfui! Der Schulhof kann nur mit Wanderschuhe betreten werden,um die Täler und Berge zu überwinden.Es ist sehr bedauerlich hier in Deutschland eine Abstimmung zu machen. Was man angefangen hat,sollte man auch zuende führen (Sanierung).
    Deutschland steckt soviel in Rettungsschirme, aber im eigenen Land mal die Schulen zu sanieren, dass bekommen sie nicht auf die Reihe. Ich finde das das sehr bedauerlich ist, eine so schöne Schule verkommen zulassen! Man könnte nach der komplett Sanierung, wieder eine Grund- und Mittelschule daraus machen. Platz ist genügend vorhanden, wenn der Verfall nicht schneller ist (Das Gebäude am Speiseraum).
    Man soll sich ja Wohlfühlen in der Schule und das Lernen in einem schönen Umfeld macht sicher mehr Spaß!
    Also Ihr Stadtväter,gebt Euch einen Ruck !

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
  9. Sandkoernchen sagt:

    Die Schule bietet einen traurigen Anblick. 1971-1973 besuchte ich selbst die Schule. Sanierung ist dringend nötig. Ich drücke euch auch die Daumen, auch wenn ich jetzt in Rabenstein wohne und natürlich für die Sanierung der Rabensteiner Schule bin.

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: 0 (von 0 Stimmen)
  10. Cosbo sagt:

    Ich wurde 1973 an die VTOS aufgenommen. Als ich sie neulich nach langer Zeit besuchte, war alles wie damals, als wäre ich kaum weg gewesen. Doch fast 40 Jahre die selben Fenster??

    VN:R_N [1.9.7_1111]
    Bewertung: +1 (von 1 Stimme)